Adolf Hitlers most dangerous opponent
L'adversaire le plus dangereux d'Adolf Hitler

Die zahlreichen ausländischen Besucher der Elser Gedenkstätte in Königsbronn erhalten seit Neuestem eine englischsprachige Begleitung. Der seit einigen Monaten vorliegende Führer durch die Georg Elser Gedenkstätte ist nun auch in englischer Sprache erhältlich. Übersetzt hat sie der Leipziger Journalist Peter M. Gehrig.


VON JOACHIM ZILLER (2014)

In der von dem Journalisten Ulrich Renz 2013 verfassten Broschüre "Georg Elser. Adolf Hitlers gefährlichster Gegner." (Band 13 der Georg-Elser-Schriftenreihe der Gedenkstätte) wird Elsers Tat in kurzen Kapiteln geschildert, die jeweils eine Seite einnehmen. In einzelnen Schritten werden damit der Weg zum Attentat und das anschließende mühsame Ringen um die völlige Anerkennung des Königsbronner Widerstandskämpfers nachgezeichnet. Zitate aus dem Berliner Verhörprotokoll und Aussagen von Zeitgenossen und Historikern ergänzen dieses Lebensbild. Abgerundet wird die Broschüre durch zahlreiche Fotos.

Peter Gehrig, Jahrgang 1948, war fast sein ganzes berufliches Leben als Reporter und Redakteur bei der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) in Frankfurt tätig, auch mit Einsätzen im Ausland. Zuletzt war er, als Nachfolger von Renz, Chefredakteur. Nun lebt er im Ruhestand in Leipzig.

Ulrich Renz (rechts) und Peter M. Gehrig (Mitte) erhalten am 23. Mai 2014 die ersten Exemplare von Königsbronner Hauptamtsleiter Joachim Ziller. Foto: Georg Elser Gedenkstätte Königsbronn.

Die englische Version der Broschüre Georg Elser – Adolf Hitlers most dangerous opponent entstand in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und wurde von der Firma Zeiss gefördert. Sie ist im Rathaus Königsbronn, Zimmer 5, und in der Georg Elser Gedenkstätte Königsbronn erhältlich.


2017 erschien die französische Version unter dem Titel Georg Elser – l'adversaire le plus dangereux d'Adolf Hitler.

Sie wurde von Claudia Klein übersetzt und entstand ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Widerstand in Berlin und mit Förderung der Firma Zeiss.


Georg Elser Gedenkstätte
89551 Königsbronn
Herwartstraße 3, am Rathaus
Telefon 07328/9625-0
Telefax 07328/9625-27
elser-gedenkstaette@koenigsbronn.de

PDF Georg-Elser-Schriftenreihe